Geo-Engineering und Chemtrails

Hab ein interessantes Video hier bei Jugend-TV gesehen und mir gleich mal ein paar Gedanken dazu gemacht.

Geo-Engineering: Angefangen von Ebbe und Flut über Regen bis hin zum Wetter soll der Mensch alles anscheinend Beeinflussen können. Bei Regen kann man vielleicht noch zustimmen. Es soll Methoden geben, welche tatsächlich schon vorhandene Wolken zum regnen oder schneien bringen können. Die Technik dahinter ist aber sehr unzuverlässig. Wie aber Ebbe und Flut beeinflusst werden soll, ist mir schleierhaft. Höchstwahrscheinlich hat die Redaktion von Jugend-TV in elementaren Schulstunden im Fach Erdkunde oder anderen ähnlicher Fächern geschlafen. Oder stattdessen gegen den Schulschtress demonstriert.

Ebbe und Flut beeinflussen!! Da gibt es zwei Möglichkeiten: Den Mond in der Geschwindigkeit, Größe und/oder Entfernung zu ändern oder einen zweiten Mond in die Erdumlaufbahn zu bringen. Beides technisch für den Menschen nahezu unmöglich (ähnlich abstrus:  Flachen Erde oder der Hohlerde).

Lasst uns aber mal diese Logikfehler übergehen und widmen wir uns dem wirklichen Anliegen welches unsere Hobbywissenschaftler, allen voran Jackie, nahe bringen möchte: Wetter Manipulationen über Chemtrails. Chemtrails kann man eigentlich ganz einfach erkennen. Das sind  die weißen „Kondensstreifen“ welche bei Flugzeugen entstehen. Aber nur bei bestimmten. Und nur, wenn sie länger da sind. Und nur bei einer bestimmten Wetterlage. Diese Chemtrails können das Klima beeinflussen! (oh JA!) Nicht weil sie einfach eine Art von Wolken sind, sondern wegen den Inhalten, den „kleinen Metallteilen“. Da man um ein vernünftiges Ergebnis zu bekommen viele davon braucht, kommt auch viel auf der Erde. Diese Metallteile nehmen dann den Lebewesen auf der Erde „Sauerstoff und Eisen“ weg.

Man könnte jetzt denken das so etwas doch auch auf der Erde oder zumindest im Himmel gemessen werden kann. Doch Pustekuchen. Nicht mal Jugend-TV kann belastbare Ergebnisse vorzeigen. Es gibt weder Radarbilder noch Messungen, obwohl so eine Messung nur etwa 500€ kosten würde. Sicherlich wird Jugend-TV oder zumindest Klagemaur-TV, wegen der Wahrheit dieses Geld gerne Investieren. Zur Not kann „Die Gegenstimme Ivo Saske“ mal kurz 500€ locker machen und das Geld dann bei der nächsten Hochzeit einsparen.

Chemtrails scheint die Leute doch schon ziemlich stark zu beschäftigen. Schon einmal hat Jugend-TV ein Beitrag dazu veröffentlicht.

Hous of Numbers lies

Jugend-TV kommt ja immer wieder mit neune und interessanten Informationen daher. So auch in diesem Video:

Da hat sich also tatsächlich einer die Mühe gemacht und mal zu den Ursachen von Aids und HIV im Jahre 2009 einen Film gemacht. Dazu wurden in der Tat viele namhaften Wissenschaftler befragt. Leider ist dem Filmautor aber genau das passiert, was Jugend- und Klagemauer-TV den Medien vorwirft: Ein Filmautor, in diesem Fall Brent Leung, hat mit  vorgefertigten Meinung viele Menschen unter anderem den Entdecker von HIV Luc_Montagnier, interviewt und die passenden Aussagen in einem Film zusammengeschnitten. Der Film strotzt sozusagen nur von Fehlern.

‘House of Numbers’ is a documentary movie that claims to “rewrite the story of HIV/AIDS”. However, all it does in the first instance is to rehash the arguments of well known ‘HIV causes AIDS’ deniers such as Peter Duesberg who provide a range of alternative explanations as to what they believe causes AIDS. Unfortunately the film goes further than that. It shows interviews with many mainstream scientists — and 18 of these have accused the film maker of selectively quoting them to make their interviews fit in with the film’s narrative.

One of the film’s low points is an interview with Christine Maggiore — who refused conventional HIV/AIDS treatment for both herself and her infant daughter — without disclosing in a meaningful way that both had died of AIDS related illnesses: this fact is hidden away in tiny print at the end of the film’s credits.

This film adds nothing but smoke and mirrors to the non-debate over whether HIV causes AIDS — mainstream doctors and scientists won’t be fooled by either the arguments or the poor (mis)representation of the science involved while deniers will find plenty to confirm their firmly held beliefs. What is worrying about the film is that some people with HIV might be fooled into declining conventional treatment or people at risk for HIV won’t get themselves tested on a regular basis.

Für alle die eine deutsche Meinung dazu hören möchten empfehle ich diesen Link. Für eine ausführlichere Auseinandersetzung schaut hier vorbei, ist aber in Englisch. Für die, die lieber ein Video ansehen möchten, können das hier auf Youtube machen. Ist auch sehr ausführlich. Außerdem findet ihr unter dem Link zu Youtube noch viele weitern interessanten Videos zur Wissenschaft.

Sad fact: Durch das leugnen von Aids in Südafrika durch den Präsident Mbeki sind laut dieser Studie etwa 343 000 Menschen unnötigerweise gestorben.