Geo-Engineering und Chemtrails

Hab ein interessantes Video hier bei Jugend-TV gesehen und mir gleich mal ein paar Gedanken dazu gemacht.

Geo-Engineering: Angefangen von Ebbe und Flut über Regen bis hin zum Wetter soll der Mensch alles anscheinend Beeinflussen können. Bei Regen kann man vielleicht noch zustimmen. Es soll Methoden geben, welche tatsächlich schon vorhandene Wolken zum regnen oder schneien bringen können. Die Technik dahinter ist aber sehr unzuverlässig. Wie aber Ebbe und Flut beeinflusst werden soll, ist mir schleierhaft. Höchstwahrscheinlich hat die Redaktion von Jugend-TV in elementaren Schulstunden im Fach Erdkunde oder anderen ähnlicher Fächern geschlafen. Oder stattdessen gegen den Schulschtress demonstriert.

Ebbe und Flut beeinflussen!! Da gibt es zwei Möglichkeiten: Den Mond in der Geschwindigkeit, Größe und/oder Entfernung zu ändern oder einen zweiten Mond in die Erdumlaufbahn zu bringen. Beides technisch für den Menschen nahezu unmöglich (ähnlich abstrus:  Flachen Erde oder der Hohlerde).

Lasst uns aber mal diese Logikfehler übergehen und widmen wir uns dem wirklichen Anliegen welches unsere Hobbywissenschaftler, allen voran Jackie, nahe bringen möchte: Wetter Manipulationen über Chemtrails. Chemtrails kann man eigentlich ganz einfach erkennen. Das sind  die weißen „Kondensstreifen“ welche bei Flugzeugen entstehen. Aber nur bei bestimmten. Und nur, wenn sie länger da sind. Und nur bei einer bestimmten Wetterlage. Diese Chemtrails können das Klima beeinflussen! (oh JA!) Nicht weil sie einfach eine Art von Wolken sind, sondern wegen den Inhalten, den „kleinen Metallteilen“. Da man um ein vernünftiges Ergebnis zu bekommen viele davon braucht, kommt auch viel auf der Erde. Diese Metallteile nehmen dann den Lebewesen auf der Erde „Sauerstoff und Eisen“ weg.

Man könnte jetzt denken das so etwas doch auch auf der Erde oder zumindest im Himmel gemessen werden kann. Doch Pustekuchen. Nicht mal Jugend-TV kann belastbare Ergebnisse vorzeigen. Es gibt weder Radarbilder noch Messungen, obwohl so eine Messung nur etwa 500€ kosten würde. Sicherlich wird Jugend-TV oder zumindest Klagemaur-TV, wegen der Wahrheit dieses Geld gerne Investieren. Zur Not kann „Die Gegenstimme Ivo Saske“ mal kurz 500€ locker machen und das Geld dann bei der nächsten Hochzeit einsparen.

Chemtrails scheint die Leute doch schon ziemlich stark zu beschäftigen. Schon einmal hat Jugend-TV ein Beitrag dazu veröffentlicht.

Advertisements

Informationen und die (unwissenschaftlichen) Quellen

Am Anfang dachte ich es geht gegen Facebook und Whatsapp. Nachdem ich aber vorgespult und mir die Quelle angesehen habe, wurden mir endlich die Augen geöffnet. Es geht um Funk- bzw. Handystrahlen. Natürlich wollte ich etwas mehr über die Studie von einem Prof. Leif G. Salford wissen. Leider gibt das Internet keine Original quellen her, zumindest konnte ich keine finden (bin aber über jeden Hinweis dankbar!).

In der Quelle (im Gegensatz zu Jugend-TV verlinke ich die Quelle und schreib nicht nur irgendwas in das Youtube Video was man nur sehr kompliziert herausfinden kann) wird etwas mehr über den Prof. und seine Studie berichtet:

Salford Studie

Durch die Endnoten versucht man in der Broschüre ein wissenschaftliches Gefühl zu erwirken. So viele davon und alle stütze die These! Wenn man aber genauer schaut wird nur eins deutlich: hier zitiert ein Blender und Schwätzer den anderen. Es gibt (fast) keine Originalquellen, sondern es werden meist nur Blogs, Youtube Videos oder ähnliches als Quelle aufgeführt. Um das einmal deutlich zu machen habe ich alle unserösen Quellen gelb markiert. Bei denen ich mir nicht ganz sicher war hab ich mal als Serös eingestuft und deshalb nicht markiert. Man sieht also deutlich auf welche Grundlage die Helden von Jugend-TV bauen. Baron von Münchhausen währe Stolz auf unsere fantasievollen Freunde. Kleiner Hinweis: als Quelle für eine wissenschaftliche Studie wie die Salford-Studie eine sein soll und deren Bilder die Startseite eine Datenbank für Geräte (DOI.org) anzugeben ist schon sehr dumm!

Quellen1 Quellen2