Israel + Gaza

Ein sehr Einseitiger und schlecht recherchierter Bericht. Besonder folgender Abschnitt stößt bitter auf:

Im Minutentakt fliegt Israel Luftangriffe auf Gaza. Hunderte Tonnen Sprengstoff sind seit Dienstag auf den Gazastreifen abgeworfen worden. Nach den Worten eines Armeesprechers habe die Armee binnen 48 Stun-den 750 Ziele angegriffen. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Gaza sind seit Beginn der israeli-schen Offensive mehr als 75 Palästinenser getötet und mehr als 500 verletzt worden. Etwa zwei Drittel davon seien Zivilisten – inzwischen sind die Zahlen weiter gestiegen. Westliche Medien zeigen Gunst für die israelische Grossoffensive, weil radikale Palästinensergruppen nahe-zu 400 Raketen auf den Großraum Tel Aviv und Jerusalem abgefeuert hätten. Die Ziele im Gazastreifen seien Raketenabschussrampen der Hamas und „die Hamas benutze Zivilisten als Schutzschilde“. Bei den Raketenangriffen der Hamas wurden bislang keine Opfer nachgewiesen. Die Geschosse sollen in der Luft von Abwehrraketen zerstört worden sein. In Jerusalem bestätigte die Armee einen Treffer. Immer mehr Beobachter fragen sich daher, ob die israelische Bombardierung auf Kosten der Zivilbevölkerung im Gazastreifen wirklich zu rechtfertigen ist?

Ich habe mal alle Konjunktive rot Markiert. Sobald es um Fakten geht, welche Israel in einem positiven Licht erscheinen lassen, werden sie als spekulation dargestellt. Ausgewogene Berichterstattung sieht anders aus.

Hier mal ein paar Bilder und Videos aus Israel:

Raketeneinschlag der Hamas in Bethlehem: Die Hamas ist auch bereit ihre eigene Brüder im sogenannten Westjordanland zu treffen.

Reichweite + Vorwarnzeit der Raketen aus dem Gazastreifen. Der Weltrekord für einen Sprint über 100m liegt übrigens bei 9,58 Sekunden.

Wievile Raketen im Zeitraum der Operation Schutzrand bis zum 15. Juli aus dem Gazastreifen abgeschossen wurden.

Warum es so wenige Tote und Verletzte in Israel gibt.

Warum es Verletzte und Tote in Gaza gibt.

Warum es Verletzte und Tote in Gaza gibt: Menschliche Schutzschilder. Der Titel heißt auf Arabisch: Ein starkes Volk.

Wo die Hamas sich versteckt.

Wie die Hamas und ihre Verbündeten Raketen abschießen. (Man beachte die Häuser in der Umgebung)

Warum es nicht noch mehr Verletzte und Tote im Gazastreifen gibt. Warnung der Israelis an die Bewohner von Laha vor Luftangriffen.

Warnung der Bewohner eines Hauses durch eine Rakete ohne Sprengwirkung vor dem darauffolgenden Angriff. Das Video enthält einen Schnitt bei Minute 1:16 und entspricht also nicht der wirklichen Vorwarnzeit, welche wesentlich länger gewesen ist. Die Gebäude in der Ummgebung sind zum größten Teil noch intakt, genau so wie die Kamera.

Iron Dome in Aktion. Durch diese Technologie wurden viele Leben von Araber, Christen und Juden in Israel gerettet.

Trotzt Raketenbeschuss ist die Grenze in den Gazastreifen von der israelischen Seite offen.

Das waren nur einige wenige Fakten, die Kla.tv einfach übergangen hat.  Wer sich mal über die Raketen der Hamas informieren möchten, empfehle ich den Kanal der Al-Quds Brigade aus dem Gazastreifen auf Youtube.

Advertisements